Unterstützung für Gemeinden/Regionen, die sich im Prozess «Energiestadt», «Energiestadt Region», ISO 9001+14001 oder ISO 50001 engagieren.

Wie wir den Prozess unterstützen:

  • Für ein «Energiestadt» oder «Energiestadt-Region» Audit/Re-Audit mit weniger als 70% der Punkte: CHF 4‘000
  • Für ein «Energiestadt» oder «Energiestadt-Region» Audit/Re-Audit mit über 70% der Punkte: CHF 10‘000
  • Für ein ISO 9001 und 14001 (kumulativ) oder ISO 50001: Nur für das Audit CHF 4‘000

Nach dem erfolgreichen Abschluss eines «Energiestadt» Audits oder Re-Audits meldet der «Trägerverein Energiestadt» die Gemeinde zur Auszahlung der Fördergelder an EnergieSchweiz. Um den Zuschuss zu erhalten, muss die Gemeinde vor Auszahlung der Fördergelder die folgenden  Verpflichtungen in den Bereichen «Kommunikation und Umsetzungen» unterzeichnen.

Kommunikation

Unsere Gemeinde kommuniziert aktiv mit der Bevölkerung sowie dem lokalen Gewerbe über ihre nachhaltigen energiepolitischen Leistungen im Sinne der Energiestrategie 2050 und motiviert sie, sich auch im Sinne der Energiestrategie einzusetzen.

Umsetzungen

Bereich Strom: Unsere Gemeinde verpflichtet sich, 100% erneuerbare Strombeschaffung für den Betrieb der öffentlichen Verwaltung (inkl. Sportparks, Beleuchtung etc.) und der Gebäude im Finanzvermögen anzustreben.

Bereich Wärme: Unsere Gemeinde verpflichtet sich, keine neuen fossilen Heizinfrastrukturen (beim Heizungsersatz oder Neubau) für Verwaltungsgebäude und in Gebäuden im Finanzvermögen ihrer Gemeinde mehr einzusetzen.

Gemeinden können gleichzeitig auch eine finanzielle Unterstützung beantragen für die Label ISO 9001+14001 oder ISO 50001 (1. Audit).

Eine erste Übersicht zum neuen Förderprogramm finden sie auch im Flyer:

Flyer EnergieSchweiz unterstützt die Gemeinden

Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung:

Informationshotline: 0848 444 444
Staedte-Gemeinden@bfe.admin.ch